Jump to content

Maserati GT


Recommended Posts

Fett! Wär mir jetzt auch nicht aufgefallen dass das gerendert ist :D

 

Frage: Ich hab im Forum (und auch sonst) einige Autosachen gesehen die verdammt nach Rendern ausgesehen haben. Mein sehr beschränktes Wissen gibt mir zu verstehen dass die Autos und Szenen auch tatsächlich oft ausm Rechner stammen. Aber nicht immer.

 

Daher die Frage ob wer ein Tutorial oder ne PSD hat dass man sich anschaun kann wie man diesen "gerenderten" Look auf Basis eines "echten" Photos erzielen kann. Bitte, danke!

Link to post
Share on other sites

Ich find das Ergebnis unglaublich gut. Würde man es auch schaffen so etwas auch in einer schicken Landschaft umzusetzen? Oder trägt das "cleane" Setting dazu bei, dass es als Rendering gut funktioniert?

Ich bin immer wieder begeistert von diesen Autofotografien - auch hier im Forum was da teilweise gezeigt wird.... alter Schwede - hab mich persönlich aber noch nie damit auseinandergesetzt. Mich interessiert die Materie Renderings / Fotografie aber doch.

Wie sieht denn die Situation denn da derzeit aus - wird da das meiste noch fotografiert oder schon viel digital nachgebaut? Und was spricht für das eine und was spricht für das andere?
Könnt ihr das einschätzen wie zukunftsträchtig das Gebiet ist? Kann es vl sogar sein, dass die Sparte in der Zukunft aus der Fotografie rausfällt und nur mehr alles gerendert wird?

Wie gesagt ich hab keine Ahnung und kann das nicht einschätzen - ist überhaupt nicht mein Gebiet - vielleicht sind die Fragen daher auch lächerlich. Mich würds jedenfalls sehr interessieren wie da der Stand der Dinge ist.

Vielleicht mag da einer der Autofotografen/3D Artists was dazu sagen.

Link to post
Share on other sites

Klar geht das auch in einer Ldnschaft, wird oft so gemacht. Hatte ich mir hier nur erstmal für Studio shots + eine Umgebung entschieden, da es für mich einfacher war und erstmal ja nur zum testen. Da unterstützt die cleane Studioumgebung natürlich den Look. An umgebungen arbeite ich aber z.B. auch gerade :)

 

Zum Markt kann ich nicht wirklich was sagen, aber man sieht mittlerweile wirklich sehr, sehr oft gerenderte Wagen. Da ist das "Gebiet" Autofotografie auch recht dienlich :)

 

EIn Tutorial kenne ich da leider auch nciht, aber ansich entsteht der Look dadurch, dass alle flächen gut betont und sehr clean sind. Ich muss mal schauen, Paul hatte hier mal sone PSD hochgeladen in der er nen BMW mal quick mit Verläufen auf weiches Licht gepimpt hatte. Fürn schnelles Ergebnis sicher ne ganz gute Methode, wenn do sonen Look anstreben möchtest.

Link to post
Share on other sites

Aktueller Stand ist eine Koexistenz von CGI, klassischer Fotografie und Composings (Auto im Studio, Background on Location) und es wechselt da auch munter durch. Lexus war eine der ersten Firmen die CGI komplett gemacht haben, da findet gerade wieder ein wechsel zur Fotografie hin statt während andere Firmen wieder CGI machen. Es ist auch nicht immer ganz klar warum man CGI macht, wir haben z.b. teilweise auch schon komplett fertige Autos im Studio fotografiert um CGI Teile für das Model zu generieren und dann das Studio foto zu rendern. War trotzdem 5 Tage Studio, in der Zeit hätte man das alles fotografieren können. Konzernpolitik...

 

Grundsätzlich kann man sagen: CGI ist nicht schneller, nicht günstiger und nicht besser und andersrum. Es sind verschiedene Techniken die man miteinander kombiniert einsetzen kann oder es auch zum Teil tut. z.b. ist es nat. einfacher auf einem 3000 Meter hohen Gletscher mit dem Heli die Crew hochzufliegen und Backplates zu schiessen in die man dann das Auto rendert als tatsächlich einen grossen Geländewagen da hoch zu fliegen mitsamt Licht und so weiter. 

 

CGI Shoots sind aber ähnlich aufwändig was Aufwand der Zeit beim Shooting angeht und in der Post deutlich aufwändiger (deshalb auch ähnliche kosten).

 

Warum man einen gerenderten Look haben wollte weiss ich nicht...eigentlich rendert man absichtliche Fehler etc. mit rein damit es echt aussieht weil diese cleane perfektion einfach nichts mit der Lebensrealität zu tun hat und man zwar ein Produkt verkaufen muss und dafür Begehrlichkeiten wecken muss, aber man natürlich dabei an der Lebensrealität der Menschen bleiben sollte und nicht zu sehr in künstliche Welten abtauchen sollte. Jedenfalls ist das meine Ideologie was Werbung und Werbeästhetik angeht.

 

Ich muss morgen arbeiten und halte mich kurz: CGI ist nicht nur in der Autoindustrie verbreitet sondern die gesamte Welt der Produktfotografie ist davon erfasst. So werden auch bereits Models gerendert, Produkte und Interiors sowieso und so weiter und so fort, zudem gibt es Trends wie z.b. die Nutzung von Backgrounds die man einkauft um dann Produkt, Models oder irgendeine Headline darin zu platzieren und somit vor allem schneller produzieren zu können die erst durch CGI und die Composingmöglichkeit geschaffen wurden.
Im Autobereich ist es weit vorangeschritten, was auch mit der allgemeinen Techniklastigkeit der Autofotografie zu tun hat. Das Verständnis von Licht, komplizierter Technik und komplexen Abläufen ist da einfach stark vorhanden (ich denke ähnlich ist nur die Stilllife Fotografie einzuordnen was zu beherrschende Technik angeht) und dementsprechend wird damit gerne gearbeitet und es wurde gerne benutzt. 

Manchen Modefotografen muss man erstmal erklären wie sie ihre Blende an der Kamera ändern...da braucht man mit CGI und komplexer Technik nicht anzufangen.

Link to post
Share on other sites

Hab da keine Ahnung von, würde mich bei Gelegenheit aber gerne mehr mit dem Thema auseinandersetzen. Kann mir jemand gute Einstiegslektüre/Tutorials/Seiten empfehlen?

Link to post
Share on other sites

Hab da keine Ahnung von, würde mich bei Gelegenheit aber gerne mehr mit dem Thema auseinandersetzen. Kann mir jemand gute Einstiegslektüre/Tutorials/Seiten empfehlen?

 

hm mit was anfangen…?

:-)

 

hast du grundkenntnisse in 3d? schon mal was gemodelt oder gerendert?

 

gerade heute habe ich einen aushang an der TU M gesehen, dass jemand "nachhilfe" in sachen 3d modelling und rendering gibt… aber keine ahnung was der kann -nennt sich renderninja  B)

ansonsten mal google anwerfen - am anfang ist schwer sich für das programm seiner wahl zu entscheiden, und ich finde es macht wenig sinn sich alle anzuschauen.

wenn ich was mache (architektur) dann baue ich in vectorworks (da ich hier auch normal meine architektenpläne zeichne und es gut beherrsche) oder mal in rhino. danach geht es in cinema und dort wird mit dem v-ray aufsatz gerendert.

für die kombi c4d + v-ray findest du einige tutorials bei youtube. 

ich hab auch ein längeres tutorial, und kann euch das mal gerne auf den server werfen, wenn gewünscht…?? (erlaubt?)

 

(zieh gerade mal das erste unter tutorials in den ordner c4d v-ray hinein)

Link to post
Share on other sites

hm mit was anfangen…?

:-)

 

hast du grundkenntnisse in 3d? schon mal was gemodelt oder gerendert?

 

gerade heute habe ich einen aushang an der TU M gesehen, dass jemand "nachhilfe" in sachen 3d modelling und rendering gibt… aber keine ahnung was der kann -nennt sich renderninja  B)

ansonsten mal google anwerfen - am anfang ist schwer sich für das programm seiner wahl zu entscheiden, und ich finde es macht wenig sinn sich alle anzuschauen.

wenn ich was mache (architektur) dann baue ich in vectorworks (da ich hier auch normal meine architektenpläne zeichne und es gut beherrsche) oder mal in rhino. danach geht es in cinema und dort wird mit dem v-ray aufsatz gerendert.

für die kombi c4d + v-ray findest du einige tutorials bei youtube. 

ich hab auch ein längeres tutorial, und kann euch das mal gerne auf den server werfen, wenn gewünscht…?? (erlaubt?)

 

(zieh gerade mal das erste unter tutorials in den ordner c4d v-ray hinein)

 

Hab mir das Tutorial mal gezogen und schau' mir demnächst mal an. Danke... ;)

Hab bisher keine Ahnung davon, fange also absolut bei Null an. 

Link to post
Share on other sites

Ich hab auch nochmal eine Frage zu solchen 3D-Programmen: In wie weit kann man da auch Animationen rendern? Wie funktioniert das mit der Physik? Oder gibt es einfach keine Physik, alles sind selbst erstellte / random Pfade?

 

Also wenn da jetzt zb. zwei Autos zusammenprallen, wie läuft da das animieren ab? Erstelle ich da die Autos samt Ausstattung und lasse ich dann aufeinanderprallen und die Physikengine macht den Rest oder muss ich wirklich alles animieren?

Link to post
Share on other sites

Ich hab auch nochmal eine Frage zu solchen 3D-Programmen: In wie weit kann man da auch Animationen rendern? Wie funktioniert das mit der Physik? Oder gibt es einfach keine Physik, alles sind selbst erstellte / random Pfade?

 

Also wenn da jetzt zb. zwei Autos zusammenprallen, wie läuft da das animieren ab? Erstelle ich da die Autos samt Ausstattung und lasse ich dann aufeinanderprallen und die Physikengine macht den Rest oder muss ich wirklich alles animieren?

 

GIDF: 

 

ich selbst habe bisher physikalisch nur vorhänge erstellt - aber es gibt da schon einige helferlein - man muss sie nur kennen / finden - aber google hilft da - solte es wie für c4d auch für 3dmax und co geben...

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.