Jump to content

Skatefoto-thread


Recommended Posts

  • Replies 229
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Sozusagn ja.Ich hab vom eigentlichen Skatefoto die obersten paar Stufen und den Skater halt ins Bild reinkopiert, das ich länger belichtet habe. Beide Fotos sind geblitzt und praktisch 1/1 übereinandergelegt. dann vom Skatefoto alles aussenrum mit dem Radierer weggemacht, bisschen Farben, Sättigung, Schärfe angepasst und fertig.Bin ziemlich zufrieden mit dem Bild :)
Link to post
Share on other sites

Wobei ich mir nicht sicher bin wie die Actionsportseite das sieht, von wegen Authentizität :/

muss ja niemand wissen. :P patrick, die technik eignet sich bei hintergründen die du niemal mit einem schuss ins bild kriegen könntest oder bei inszenierten kunstprojekten. schau dir zb. mal drew gardners location lighting an. ich glaube das bild wie du's hier hast das ginge auch ohne tricks, vielleicht via iso oder einer längeren belichtungszeit - der blitz sollte ihn ja in der luft einfrieren. trotzdem gut geworden, ich hätts nicht geahnt. :)
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Leider sehr unaufgeräumt die Location in Bild 1 - der Richtungspfeil des Verkehrsschildes (ein no go!) arbeitet gegen die Sprungrichtung. Und da Du auch gar keine Dynamik im Bild hast, wirkt der Skater durch das helle Licht wie ausgeschnitten und reingeklebt.Das Letzte ist das Beste von allen. :lxthumbsup: LG Steffen
Link to post
Share on other sites
Ich kann ja wohl schlecht Schilder umstellen...
Dynamik ist bei Skatefotografen kein gern gehörtes Wort.
Die Bewegungen sind meist sehr schnell und da verschwimmt das Brett und die Füße schnell..
Das will man als Fotograf nicht, deshalb setzt man Blitze zur Einfrierung der Bewegung ein und zum Aufhellen des Spots&Skaters..

hier mal die überarbeitete Version, da wir ja alle in Weihnachtsstimmung sind ;)

Eingefügtes Bild



(Es ist natürlich ein Gag und darf nicht als echte Fotomontage angesehen werden.)
Link to post
Share on other sites
Ja genau das ist der Trick wo ich den Thread aufgemacht hab.Bin halbwegs damit zufrieden, es wird nen Reshot geben.Ist ein bisschen zu wenig Licht auf mir, aber die Bahnpolizei ist nach 15 Minuten gekommen und hat uns leider rausgeworfen.Mehr in die Horizontale ist bei dem Trick nicht möglich, weil man sonst nicht mehr rauskommt aus dem Wallride.Und höher ist da auch sehr schwer. Die Wand ist ziemlich rutschig und wenn man hochfahren will, kann man nicht unbeschränkt hoch, sondern man rutscht sogar während dem hochfahren komisch rum. Ist also kein Trick, den man sehr hoch machen kann,auch wenns schöner aussehen würde.
Link to post
Share on other sites
Ja, aber du hast die Hand an der Wand und der vordere Fuss steht ned ganz am Brett. Nicht, dass ich das selber könnt, aber das meinte ich mit "ned ganz so sauber". Vielleicht ist das aber auch nur vom Moment her ned exakt der richtige?Wie dem auch sei, photographisch gibt's wenig auszusetzen :lxthumbsup:
Link to post
Share on other sites
Nuja hab den Trick da an dem Tag gelernt haha.Der Moment stimmt nicht perfekt, aber das ist nicht so schlimm.Der Kumpel von mir hat noch nie den Auslöser einer Kamera gedrückt,da ist das schon ganz gut für den Anfang.Danke.Es wird wie gesagt ein Reshot folgen, bei dem werd ich auch nen etwas andren Standpunkt wählen,mal schaun wie es da wird!
Link to post
Share on other sites
Dann hau ich mal 2 meiner Lieblingsbilder rein.

Hier sieht man Davi Machado bei einem 360Flip in Berlin.
Das war noch zu meiner Zeit, als ich nur 2 Blitze benutzt habe.

Eingefügtes Bild

http://farm5.static.flickr.com/4142/4911108465_cd8f4f1648_b.jpg

Die Bearbeitung ist nicht ganz sauber, aber egal..

Dann als nächstes das erste mal mit etwas größerem Gerät.
Fotografiert wurde mir einer Nikon D3, 50mm und 3 Blitzen.
Davon war einer ein Ranger Quadra mit Action Head auf voller Leistung.
Das Setup hat dem Typen auf dem Bild gehört, er arbeitet für einige Deutsche Skatemagazine.

Daniel Wagner - Blunt to fakie

Eingefügtes Bild

http://farm5.static.flickr.com/4047/4664632954_29b1bcfd3b_b.jpg

Ich weiß ich hätte die Flaschen undso wegmachen sollen, aber darauf hab ich früher noch nicht so geachtet.
Link to post
Share on other sites
Lichtsetup war bei beiden genau gleich!!Leistung, Blende und ISO waren auch genau gleich.Das einzige was anders war, dass ich beim dunkleren die Belichtungszeit auf 1/320 hatte.Das ist zwar leicht über der Synczeit der D3, aber durch den Shutter wurde der untere Bildteil nicht vom Blitz getroffen,der obere in dem die Action sich abspielt allerdings schon.Schön dass es dir gefällt, bzw sie dir beide gefallen.Mittelding gabs leider nicht, zwischen 1/250 und 1/320 gibts nicht noch eine Stufe :)
Link to post
Share on other sites
Dass das Lichtsetup gleich war dachte ich mir schon fast, wollte eher sagen dass der Rider selbst beim 1. irgendwie cooler wirkt. Weiß auch nicht.Könntest es natürlich in der Post heller/dunkler machen indem du die Schatten aufhellst/abdunkelst.Aber wie gesagt: ich find's eigentlich ganz dufte :D
Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.