Jump to content

Weird Wrestling Circus - Kein Ring, kein Ding.


Recommended Posts

Meine schüchternen Freunde vom Weird Wrestling Circus wollten eigentlich am letzten Wochenende ihre Show "Hotel Gewalt" vortragen, aber dazu kam es nicht. Ein findiger Bauamtmitarbeiter witterte Spaß und versuchte die hedonistische Orgie zu verhindern, in dem er den Aufbau des Rings untersagte. So gab es halt keine Kämpfe, aber dafür viel mehr Musik. Fotografisch war das etwas schwieriger und gefühlt sind die Bilder aus dem letzten Jahr besser, weil sie mehr erzählen. 

 

Pro-Tipp: Kamera nach dem Event nicht einfach in den Rucksack packen, sondern besser mal sofort reinigen. Bier verklebt das Einstellrad dann doch schon sehr, wenn es erstmal dahinter gelaufen ist. Ist aber nur nervig. Man muss da gar nicht so viel Angst vor Flüssigkeiten haben, wie man immer so denkt. ;-)

 

Mehr Bilder gibt es im Blog. 

 

http://andreduhme.de/arbeit/weird-wrestling-circus-ohne-ring-kein-ding/

 

#1

MG_7502.jpg

 

#2

MG_7366.jpg

 

#3

MG_7505.jpg

 

#4

MG_7560.jpg

 

#5

MG_77101.jpg

 

#6

MG_78461.jpg

 

#7

MG_80211.jpg

 

#8

MG_80421.jpg

 

#

MG_76671.jpg

 

#10

MG_7303.jpg

Link to post
Share on other sites

Den Look find ich sehr cool, die Momente überwiegend auch (teilweise ähneln sie sich sehr #1 + #3, #2 + #5), aber mich stört es auf Dauer ziemlich, dass immer alles genau in der Bildmitte stattfindet (und nichts drumherum).

 

Ich bin so ein Mittentyp irgendwie. Liegt vielleicht auch daran, dass man fokussiert und auch gleich abdrückt, da alles recht schnell geht. Man könnte nur über den Beschnitt noch den Bildausschnitt bestimmen. Das mache ich aber ungern, weil ich hab es oft ja genau so gesehen. Mittentyp halt. 

 

 

#1 weils mehr ist als nur n veranstaltungsfoto - funktioniert auch als stand alone für mich und ist so aus dem kontext lösbar..

#2 fasziniert ein wenig durch den moment / gesichtsausdruck.. fast schon comic haft grotesk

rest ist solide aber bleibt denk ich bei mir vorest nicht langfristig haften

 

Genau das ist mein Problem mit den Bildern. So richtig hängen bleiben sie nicht, bis auf die genannten. Der Rest ist nett, aber halt auch austauschbar gegen andere Bühnenmomente. Das Gefühl hatte ich schon beim Event selbst. Alles gesehen. 

Link to post
Share on other sites

Genau das ist mein Problem mit den Bildern. So richtig hängen bleiben sie nicht, bis auf die genannten. Der Rest ist nett, aber halt auch austauschbar gegen andere Bühnenmomente. Das Gefühl hatte ich schon beim Event selbst. Alles gesehen. 

 

Naja das ist ja nicht wirklich schlimm.. hab irgendwo einen recht aufschlussreichen Bildband von Jim Marshall rumfliegen wo gut gezeigt wird wie aus verschiedenen Filmstreifen dann am Ende einige "ikonische" Motive ausgewählt wurden  Daher denke ich mit einem Bild die Essenz einer Veranstaltung (hier: Bild 1) festzuhalten ist deutlich anspruchsvoller als einfach eine Serie auf gutem Niveau zu präsentieren.

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.