Jump to content

SOMNIUM (viele Bilder)


nastra

Recommended Posts

Wirklich gut geworden! Könnte ich mir auch gut als Buch vorstellen. Eventuell noch mit Texten zum Thema gespickt.

 

Hatte schon in dem verschollenen Thread gefragt.... Erzähl doch mal ein bisschen was zu Deiner Arbeitsweise.

War alles bis auf's Detail geplant oder manches dem Zufall/Unbewussten überlassen?

Link to post
Share on other sites

Wirklich gut geworden! Könnte ich mir auch gut als Buch vorstellen. Eventuell noch mit Texten zum Thema gespickt.

 

Hatte schon in dem verschollenen Thread gefragt.... Erzähl doch mal ein bisschen was zu Deiner Arbeitsweise.

War alles bis auf's Detail geplant oder manches dem Zufall/Unbewussten überlassen?

 

Wird ja ein Buch wie erwähnt :P. 

 

Also muss ein bißchen ausholen, mit meinem ersten Projekt dieses( Hatsuyume - der erste Traum) hab ich mich ziemlich in die Nesseln gesetzt, wäre mein Professor nicht Krank geworden und hätte ich dadurch nicht die möglichkeit für einen Neustart gehabt. Wäre das wohl ziemlicher scheiss geworden. Das war alles viel zu konkret und das Thema an sich war fast nicht durchführbar. 

 

Also wie gesagt habe ich mein altes BA Projekt abbrechen können und was neues anfangen, da hat sich dann erstmal 1 1/2 monate gar nichts getan weil ich irgendwie keine Ahnung hatte was ich eigentlich jetzt machen soll :D. 

 

Also hab ich ein bißchen weiter gelesen (Freud und Jung) und stieß auf einen Satz der in etwas sagte: Träume dienen dem Bewusstsein als übersetzung des Unterbewusstseins.

 

So entstand das jetzt in der Serie letzte Bild. Und mein Konzept war von dortan ein Bindeglied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein zu visualisieren.  Da hatte ich auf der einen Seite schon Bilder im Kopf (und auch eine Richtung) Aber die Bilder sind bzw musste aus dem Gefühl enstehen, also praktisch wie sie mir in den Kopf geschossen sind. 

 

Hoffe man kann das verstehen.

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Ich hol das nochmal hoch. Wie versprochen zeig ich euch wie das Buch letztendlich geworden ist. 

Als Papier wurde ein 170g/m² Silk Papier verwendet 
Der Umschlag ist in schwarzen Gewebestoff gebunden 
und der Buchrücken in schweizer Broschur damit das Buch beim aufschlagen perfekt liegt. 

repro1.jpg


repro2.jpg

repro3.jpg

repro4.jpg

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.