Jump to content

... boring beauty ...


Recommended Posts

Hi zusammen,
in letzter Zeit komm ich irgendwie nicht zu neuen freien Sachen. Da ich allerings schon lang nichts mehr gezeigt habe und derzeit grad ein paar Restschulden bei ein paar Modellen begleiche (kennt ihr das auch? :/), hier etwas aus der aktuellen Bearbeitungskiste...

Freu mich über Anmerkungen.

Grüße
Andreas

Eingefügtes Bild

credits:
Model: Christina L.
H&M: Marina Fuhr
Link to post
Share on other sites
Ich mag deinen Stil generell sehr gern :lxthumbsup: Lediglich der Lichtreflexe im Bereich Wange / Nase ist mir auch etwas zu heftig. Wirkt als hätte sie geschwitzt. Das noch ein bisschen abmildern und für mich gäbe es nichts zu meckern. Lichtsetzung (Schattenwurf) gefällt mir sehr gut.
Link to post
Share on other sites
ja. das wirkt an der stelle, und unten am bein etwas ölig, fettig, bzw. so als hätte sie geschwitzt... kann ja sein, dass das beabsichtigt war... aber wenn, dann isses widerum zu sparsam eingesetzt. pose, farben und licht sind gut. :)
Link to post
Share on other sites
Hey Andreas,eigentlich ganz schön. Der Glanz auf der Haut ist so wie in der restlichen Serie, oder? Deshalb wahrscheinlich nich weiter schlimm. Ich hab dir aber mal ein paar Sachen markiert, die mich stören: in Rot komische Übergänge zum Hintergrund und in Blau störendes Haar. Die Augen sehen ein wenig schläfrig aus.. Weiß jetzt spontan aber nicht, was mich genau daran stört.Schön anzuschauen ist es aber allemal. Was meinst du denn genau mit Restschulden?Jens
Link to post
Share on other sites
Ich mag das gerade mit den Glanzstellen ganz gerne. Ein befreundeter Fotograf von mir macht das oft mit Absicht, was ich ganz cool finde.Da werden dann die entsprechenden Bereiche mit Vaseline eingeschmiert. Allerdings eher im High-Key-Bereich.
Link to post
Share on other sites

Hey Andreas,eigentlich ganz schön. Der Glanz auf der Haut ist so wie in der restlichen Serie, oder?

Ahjo :)

Ich hab dir aber mal ein paar Sachen markiert, die mich stören: in Rot komische Übergänge zum Hintergrund und in Blau störendes Haar. Die Augen sehen ein wenig schläfrig aus.. Weiß jetzt spontan aber nicht, was mich genau daran stört.

Danke, insbesondere für die roten Kringel. Hier an dem Monitor seh ichs auch. Zu Hause - und der ist der Referenzmonitor - hab ichs nicht gesehen. Weiß aber, wo es herkommt. Hab den linen Arm und das Bein vom Tonwert angleichen müssen und dabei nur eine grobe Auswahl getroffen. Hab eigentlich nur gelb und rot verändert, aber anscheinend ist in blau auch noch ein bisschen gelb oder rot :lxblush:

Was meinst du denn genau mit Restschulden?

Wenn das Model für den Test noch ein oder zwei Bilder kriegt, auf die du eigentlich keine so sonderlich große Lust hast, du sie aber auf jeden Fall noch machen musst ;) Kennt ihr sowas nicht? :O Zu den Highlights. Die sind beabsichtigt. Nachträglich betrachtet fehlt mir eigentlich noch ein Highlight am linken Arm. Die Stärke ist natürlich Geschmackssache :)
Link to post
Share on other sites

Ich mag das gerade mit den Glanzstellen ganz gerne.

Dito! Und boring ist es keinesfalls - sondern sogar ziemlich spannend. :lxthumbsup:Den Übergang von ihrem Schulter zum Hintergrund würde ich noch nachbessern, dann wäre es perfekt.Und den Hintergrund vllt. etwas auflockern - ist aber Geschmackssache...WBRGregory
Link to post
Share on other sites
Bild gefällt mir wirklich gut, das einzige was mich stört ist der untere bereich im Bild, der aussieht wie wurst über wurst. (okay das war hart, aber ich meine da wirkts mir zu .... ach ich hoffe du weißt was ich meine ^^)grüßejohnny
Link to post
Share on other sites

EIne Textur oder einen Helligkeitsverlauf drüberlegen. Oder beides. Bin aber jetzt überhaupt kein Beauty-Experte, vllt. macht man in der Branche so etwas nicht. ;)

Ahso. Hehe. also letzteres hab ich in der Vergangenheit zu häufig gemacht, als dass ichs in jedem Bild machen möchte. Zu ersterem hat mir vor längerer Zeit ein befreundeter Bildbearbeiter gesagt, dass Typo nur mittelmäßige Bilder aufwerten soll, vom Bild ablenkt oder nen Look (Magazin) vorgaukeln soll. Je länger ich ich fotografiere, desto mehr weiß ich für mich, dass er recht hat.

Bild gefällt mir wirklich gut, das einzige was mich stört ist der untere bereich im Bild, der aussieht wie wurst über wurst. (okay das war hart, aber ich meine da wirkts mir zu .... ach ich hoffe du weißt was ich meine ^^)

Jupp. Weiß ich. Jetzt würde ich die Hand, die nach unten aus dem Bild rausgeht, auch anders machen. Aber noja... ;)
Link to post
Share on other sites

Zu ersterem hat mir vor längerer Zeit ein befreundeter Bildbearbeiter gesagt, dass Typo nur mittelmäßige Bilder aufwerten soll, vom Bild ablenkt oder nen Look (Magazin) vorgaukeln soll. Je länger ich ich fotografiere, desto mehr weiß ich für mich, dass er recht hat.

Hehe, du hast statt "Textur" "Typo" gelesen. Ich teil übrigens die Meinung des Retouchers. :)Zu deiner Ausgangsfrage wegen der Restschulden beim Model: ja, das hatte ich einmal, allerdings war die Abmachung, dass "nur wenn ich dazu setze ich mich nochmal dran". Der Fall trat dann auch ein - also gabs ein Bild weniger. ;) Ich würde einfach von Anfang an klar machen, dass du nur die Anzahl X an Bildern produzieren willst, der Rest höchstens Gefälligkeit ist
Link to post
Share on other sites
vorweg, ich kenn mich in bjutie auch nich so aus. mag die glanzstellen aber gern, bringen plastizität. vll hätten sie vereinzelt daunddort noch aufblitzen können, mit der einen prominenten fläche im gesicht wirkts ein wenig wie 'was übersehenes' oder nich konsequent durchgezogenes, halt nich wie nen gestaltungsmittel (hoffe du weisst was ich meine).is das eigentlich purer makeup-glanz? oder hast du da nachträglich noch gedreht, erinnert mich einwenig an diese greenberg-highlights durch farbauswahl weiss + auswahl weiss füllen. das dezent angewendet (vll noch mit ner ganz leicht reingemischten, weichgezeichneten kopie dieser weissebene) holt die glanzflächen ähnlich hoch, funzt aber nich mit allem licht.dodge&burn auf haut geht meines erachtens eh nur in ner luminanzmaske oder farbbereichsauswahl, sieht sonst zu schnell kevinized aus, so wachsartig halt.
Link to post
Share on other sites

Hehe, du hast statt "Textur" "Typo" gelesen. Ich teil übrigens die Meinung des Retouchers.

... lesen ist also auch nicht meins ... ;)

Zu deiner Ausgangsfrage wegen der Restschulden beim Model: ja, das hatte ich einmal, allerdings war die Abmachung, dass "nur wenn ich dazu setze ich mich nochmal dran". Der Fall trat dann auch ein - also gabs ein Bild weniger. ;) Ich würde einfach von Anfang an klar machen, dass du nur die Anzahl X an Bildern produzieren willst, der Rest höchstens Gefälligkeit ist

Lach. Du. Mach ich doch nicht anders. Aber da sie nur ein Bild bekommen hat, ist da doch noch nen gewisses schlechtes Gewissen vorhanden. Dafür, dass sie einmal durch ganz D gegurkt ist ;)

vll hätten sie vereinzelt daunddort noch aufblitzen können.

... Japp. Schrub ich vorhin schon: Hätte mindestens am linken Arm noch was sein müssen. Hast du vollkommen recht.

is das eigentlich purer makeup-glanz? oder hast du da nachträglich noch gedreht, erinnert mich einwenig an diese greenberg-highlights durch farbauswahl weiss + auswahl weiss füllen. das dezent angewendet (vll noch mit ner ganz leicht reingemischten, weichgezeichneten kopie dieser weissebene) holt die glanzflächen ähnlich hoch, funzt aber nich mit allem licht.dodge&burn auf haut geht meines erachtens eh nur in ner luminanzmaske oder farbbereichsauswahl, sieht sonst zu schnell kevinized aus, so wachsartig halt.

Das ist halt Wetlook vom Makeup her. Die Highlights kommen dann durchs Licht, was auf die nassen Flächen trifft. Bitte bitte nicht das DB von Kevin (so sag ich immer gern zu ihm) als Referenz heranziehen. Die Haut von mir ist ausschließtlich DB. Ohne Luminanzmaske, nicht mit hellen und dunklen Gradationskurven oder sowas. Und geht glaube ganz gut, oder? ;) Kann gern mal das vorher Bild einstellen... LG und danke für die zahlreichen Kommentare...A.
Link to post
Share on other sites
die ganze handarbeit wird eh bald geschichte sein, auffer baustelle im dslr-f arbeitet schon jmd an ner d&b-automation :lxthumbsup: (kopfschuss)aufhellen und nachbelichten aus den tools sind doch von der wirkung wie ne graufläche auf 'hartem licht' oder nem anderen extremeren füllmodus, oder? da find ichs ja immer ganz vorteilhaft mit nem graubrush zu doll geratenes einfach zurückunehmen ohne wieder teile ausm original reinmischen zu müssen - hab dich da doch richtig verstanden, dass du für db die tools nutzt?bin übrigens auf db in luminanzmasken oder farbauswahl gekommen, weils mir bei meinen wenigen versuchen mit häuten ohne auswahlmaske schnell zu wachsig wurd, die feinen differenzierungen und details vermatschen so recht schnell und es kriegt diesen kevinlook (als nicht-so-referenz doch okay zu erwähnen).klaro, das orig würd mich auch interessieren!
Link to post
Share on other sites
Na dann, auf gehts.
RAW:
Eingefügtes Bild

100% Crop von fertigen Bild.
Eingefügtes Bild

@Papke (sorry, hab leider einen Vornamen nirgends gesehen): DB wird niemals per script funktionieren. Zumindest nicht für ne Hautretusche mit dem Wunsch, alle Poren zu erhalten.
Deine Frage hab ich nicht so ganz verstanden. Bei mir ist DB nur eine neutralgraue Ebene im Modus weiches Licht. Und dort mal ich dann alles mit weiss und schwarz rein oder raus. Thats all...

Viele Grüße
A.

PS.: Würd ich das Bild irgendwo veröffentlichen müssen, hätt ich sicherlich sogar ein paar Poren gekillt, insbesondere an der Oberlippe und am Kinn...
Link to post
Share on other sites
puh, die haut vom model ist ja wirklich nicht so toll , war das ein TfP oder nen bezahltes model?Aber das Raw hat meine vermutung schon bestätigt: Nur ein gutes Bild kann durch Photoshop verbessert werden. ^^grüßeJohnny
Link to post
Share on other sites

puh, die haut vom model ist ja wirklich nicht so toll , war das ein TfP oder nen bezahltes model?

? Is doch normal. :/

Also die Anmerkung versteh ich auch nicht. Christina hat eigentlich recht gute Haut. Da gibts sehr sehr viel schlechtere Beispiele. Was die TfP oder Pay Frage mit der Haut zu tun hat, kann ich ebenfalls net so recht verstehen....
Link to post
Share on other sites

@Papke (sorry, hab leider einen Vornamen nirgends gesehen): DB wird niemals per script funktionieren. Zumindest nicht für ne Hautretusche mit dem Wunsch, alle Poren zu erhalten. Deine Frage hab ich nicht so ganz verstanden. Bei mir ist DB nur eine neutralgraue Ebene im Modus weiches Licht. Und dort mal ich dann alles mit weiss und schwarz rein oder raus. Thats all...

andreas is nen sammelbegriff, kein vorname :)natürlich is das mitm db-automator murks, war nen witz. ich hab irgendwo fälschlich rausgelesen, dass du db mit den ps-tools machst (aus der werkzeugleiste). ich nehm dafür gern ne einstellebene gradation, die kann man einfach verstärken wenn mans dann doch doller haben möchte - is aber auch nich universell. gelegentlich brauchs auch ma ne grauebene mit hartem licht oder wenns weicher ausfallen soll, dann wieder was anderes. so zumindest meine erfahrung.links neben dem nasenflügel, haste da gesoftet?grussandreas
Link to post
Share on other sites

andreas is nen sammelbegriff, kein vorname :)

Nachdem ich kurz nach dem Beitrag auf deiner HP war, musste ich ob dieser Gemeinsamkeit wirklich schmunzeln ;)

dass du db mit den ps-tools machst (aus der werkzeugleiste). ich nehm dafür gern ne einstellebene gradation, die kann man einfach verstärken wenn mans dann doch doller haben möchte - is aber auch nich universell. gelegentlich brauchs auch ma ne grauebene mit hartem licht oder wenns weicher ausfallen soll, dann wieder was anderes. so zumindest meine erfahrung.

Achso. Du meinst Nachbelichter und Abwedler? Ne. Die nutz ich nur, wenn ich Masken erstellen muss, was ich übelst hasse ;) Für DB gibts ja ein paar verschiedene Möglichkeiten, die zum Ziel führen. Die zwei verschiedenen Einstellungsebenen mit ner helleren und ner dunkleren Gradation haben den Charme, dass man sie nachträglich noch seperat steuern kann. Für meinen Workflow ist das aber nicht möglich, da ich ständig zwischen S/W hin per Taste hin und her switche. Und das würde mit verschiedenen Ebenen sehr umständlich klappen... Für globale Farbanpassungen in großen Bereichen ist die 2-Ebenen Variante aber auf jeden Fall eine Option.

links neben dem nasenflügel, haste da gesoftet?

Nein. Nix, auch wenn es so aussehen mag. Ich nutze nur den Reparaturpinsel für kleine Pickelchen und Leberflecken. Der Rest ist DB und da bleibt dann auch alles so, wie es mal war - bloß halt ein wenig aufgehellt oder abgedunkelt...
Link to post
Share on other sites
Schön zu sehen das sich noch jemand die Mühe macht.Bei 85% meiner Bilder gehe ich genauso vor wie du.. Pickelchen etc. mit dem Reparatur Pinsel und den Rest auf einer grauen Ebene mit weichem Licht oder Ineinander kopieren. Habe aus Spaß auch mal angefangen mit der Methode über die Kanäle diverse Farbverschiebungen zu beseitigen etc. aber wieder verworfen. Es ist aber gut zu wissen das es geht.Habe deine Haut jetzt mal genauer angeschaut und habe einige Stellen gefunden die ich noch nacharbeiten würde. Wenn du willst kann ich gern mal ein Bild einstellen wo die Stellen markiert sind. Vielleicht ist das aber auch das Problem bei mir das ich zu tief eingreife :)
Link to post
Share on other sites

Für meinen Workflow ist das aber nicht möglich, da ich ständig zwischen S/W hin per Taste hin und her switche.

Mhh, Ich klick immer mit der Maus die S/W-Ebene dazu und wieder weg. Wie machst du's mit ner Taste? :/
Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use.